Innovationsforum Hydrothermale Prozesse

Hydrothermale Prozesse zeichnen sich durch eine große Anwendungsbreite zur Veredelung nasser biogener Stoffströme in feste, flüssige oder gasförmige Kohlenstoffträger aus. Grundsätzlich sind Forschung und Entwicklung im Bereich der Umwandlung in feste Kohlenstoffträger deutlich fortgeschrittener (hydrothermale Carbonisierung, HTC) als die Umwandlung in flüssige Vor- bzw. Zwischenprodukte (hydrothermale Verflüssigung) oder als Prozesse der hydrothermalen Vergasung.

Marktzugang erhält man nur durch konkrete Produkte oder Dienstleistungen. Daher zielt die Strategie des Innovationsforums genau auf die Entwicklung von Verfahren, die im Kontext geschlossener Wertschöpfungsketten
alle Marktteilnehmer an einen Tisch bringen. Hohe Transparenz und das gemeinsame Formulieren klarer Ziele formen Innovationsbündnisse bereits auf Ebene der möglichen Anwendungsfelder. Pro Anwendung werden Verbundprojekte initiiert, der Forschungsbedarf sowie wichtige praktische Fragestellungen erörtert. Jede Lösung umfasst neben der
technologischen Komponente, die Weiterveredelung der Zwischenprodukte sowie deren Absatz in den finalen Märkten.

Sem comentários

Deixe uma resposta

O seu endereço de e-mail não será publicado. Campos obrigatórios são marcados com *